Haus Architektur Erscheinungsbild verschönern

Mit einfachen Dingen das Erscheinungsbild des Hauses aufpeppen und verschönern

Das eigene Haus ist etwas ganz Besonderes und Wertvolles. Denn die meisten Menschen hegen schon sehr lange den Traum vom Traumhaus für die ganze Familie und sparen viele Jahre, um dann endlich zum Eigenheim zu gelangen. Handelt es sich dabei um ein Fertighausmodell mit allem Drum und dran, bedarf es nur noch sehr wenig, um dem ganzen Objekt ein schönes Aussehen zu geben. Ist es aber eher ein altes, vielleicht sogar renovierungsbedürftiges Häuschen, dann muss einiges getan werden. Reparaturen stehen an und viele Dinge, die erneuert werden oder saniert werden müssen.

 

 

Dabei sollte man aber auch das jeweilige Erscheinungsbild eines Hauses nicht außer Acht lassen. Denn wenn man schon einmal dabei ist, dem Kern des Hauses einen ganz persönlichen Stempel zu geben, dann sollte dies auch das Äußere des Hauses betreffen. Das Erscheinungsbild eines Hauses beinhaltet viele Bereiche, wie den Vorgarten, den Eingangsbereich, aber auch die Front- wie Seiten und Rückseite, oder auch die Wahl der Fenster, der Briefkasten, die Wahl der Verkleidungen der Außenwände und vieles mehr.

 

 

Die Post ist da!

 

Auch ein schöner Briefkasten kann besonders den Eingangsbereich eines Hauses ausmachen und den Stil unterstreichen. Schlicht und modern, oder doch eher verspielt oder verziert, mit vielen Details versehen, oder glatt und schmal und kaum sichtbar, aber dennoch höchst präsent. Die Auswahl an verschiedenen Formen, Designs, Modellen aller Art, ist gigantisch und unter Cenator.de findet man beispielsweise viele unterschiedliche Briefkästen für jeden Bereich, in allen Größen und Farben. Hier kann man Kästen für den Außenbereich aussuchen, oder integriert an der Hauswand und im Eingangsbereich und vieles mehr.

 

Der Vorgarten – die Visitenkarte

 

Der Vorgarten und der Eingangsbereich eines Hauses ist immer der Blickfang und die Visitenkarte zugleich. Denn jeder Gast betritt diesen Bereich zuerst und jeder Blick von Außen fällt zunächst auf den Eingangsbereich. Mit eigen, wenigen Blumen und Pflanzen schon kann man vieles bewirken und verändern und die richtige Optik zaubern. Tipp: Damit man nur wenig Arbeit und Mühe mit der Pflege hat, am besten winterharte Pflanzen aussuchen und viele Bodendecker und Blütenteppiche. Hier ist es besonders wichtig, das Haus einbruchsicher zu machen.

 

Die Wandfarbe

 

Ein Haus kann sehr wohl farbig aussehen und muss nicht immer im schlichten Grau oder Weiß gehalten sein. Mut zur Farbe ist nie verkehrt und setzt sich auch schnell von der Masse ab. Dunkles Rot oder Grün oder ein strahlendes Sonnengelb, warum nicht? Wichtig ist, dass die Grundierung im Vorfeld gut und lückenlos auf die Wand aufgetragen wurde. Dann ist das Streichen mit der Lieblingsfarbe nur noch ein Klacks.

 

Schöne Fenster

 

Wenn man schon das ganze Haus auf Links drehen und vollständig sanieren oder renovieren muss, dann kann man auch gleich neue Fenster einsetzen, was bei vielen maroden und heruntergekommenen Objekten meist der Fall ist. Die Fenster sollten nicht zu groß sein und manchmal sollte man vielleicht sogar dazu übergehen, die Fenster zu versetzen oder auch anders platzieren, denn je nachdem sind nicht selten die Fenster ohne Überlegung standardisiert eingesetzt worden.

 

 

Alle Fenster, die in Südwest Richtung zeigen lassen viel Sonne und Licht ins Innere des Hauses. Sprossenfenster kommen besonders gut bei etwas älteren Bauweisen und Hausmodellen richtig gut zur Geltung. Sie sind zwar etwas kostspieliger als herkömmliche Fenstertypen, machen aber richtig was her und sehen einfach schöner aus. Wer dem Ganzen noch ein gewisses Etwas zusätzlich geben möchte, kann auch noch traditionelle Schlagläden von außen anbringen.