Kategorien
Allgemein

Doppelsonnenschirm Ratgeber

Doppelsonnenschirm Urlaub Sonne Hotel Ferien Pool Palme

 

Der Sommer ist nicht erst seit dem Klimawandel heiß – Doch wie schützt man sich an einem Sommertag im Garten vor der prallen Sonne? Natürlich sollte Sonnencreme vewendet werden, um keinen Hautschaden zu erleiden, doch welche Möglichkeiten gibt es, sich im Garten aufzuhalten und dennoch kühlen Schatten zu genießen? Ein Doppelsonnenschirm ist die Lösung.

 

Was ist ein Doppelsonnenschirm?

 

Ein Doppelsonnenschirm gewährleistet einen Platz im Schatten – auch für mehrere Personen an einer größeren Tafel beispielsweise.
Der Doppelsonnenschirm ist extra groß. Der Schirm erreicht komplett ausgespannt eine Weite von über vier Metern. Des Weiteren verfügt ein Doppelsonnenschirm über einen einfachen Kurbelmechanismus.

 

Dieser ermöglicht ein einfaches und stufenlosen Aufspannen. Das Schirmdach des Doppelsonnenschirms besteht in der Regel aus Polyester und hat nicht nur einen Flecken- sondern auch einen UV-Schutz, sodass man sich sorgenfrei unter dem riesigen Sonnenschirm aufhalten kann, ohne in Gefahr zu laufen, sich einen schmerzhaften Sonnenbrand zuzuziehen.

 

Außerdem ist die Beweglichkeit des Doppelsonnenschirms steuerbar. Der Neigungswinkel des Schirms lässt sich je nach Bedarf individuell an den Sonnenstand anpassen, wodurch ein Doppelsonnenschirm eine hohe Flexibilität mit sich bringt. Die meisten Modelle eines Doppelsonnenschirms sind in dezenten Farben wie Grau, Anthrazit oder Taupe gehalten, sodass sie sich auch optisch in jedem Garten gut machen. Natürlich findet man unter einem Doppelschirm nicht nur Schutz vor den Sonnenstrahlen, sondern auch vor Regen.

 

Worauf ist beim Kauf eines Doppelsonnenschirms zu achten?

 

Beim käuflichen Erwerb eines Doppelsonnenschirms ist darauf zu achten, dass der Schirm Schutz vor UV-Strahlen bietet. Des Weiteren sollte man die Größe bedenken. Außer Acht lassen sollte man außerdem nicht, dass der Doppelsonnenschirm einen verstellbaren Neigungswinkel aufweist und leicht aufzuspannen ist. Günstige Modelle sind bereits ab circa 85 Euro erhältlich.

 

Je nach Marke können die Preise jedoch nach oben hin stark variieren. Daher ist es besonders wichtig, sich zu überlegen, was einem bei einem Doppelsonnenschirm besonders wichtig ist. Wer seine Anforderungen in einer kleinen Liste aufschreibt, kann die selbst festgelegten Kriterien anschließend mit verschiedenen Modellen im Internet abgleichen, um das idealste Modell für sich und die eigenen Bedürfnisse zu finden. Überdachungen für Terasse und Balkon sind wichtig, um sich vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

 

Das Fazit

 

Wer beim Kauf eines Doppelsonnenschirms darauf achtet, das passende Modell für die eigenen Wünsche zu kaufen, kann mit einem Doppelsonnenschirm nichts falsch machen. Der Doppelsonnenschirm passt durch sein schlichtes Design in jeden Garten und lässt sich ideal an den Sonnenstand anpassen, beispielsweise durch den verstellbaren Neigungswinkel. Zudem bietet er auch Schutz vor Regen.

 

Auch mehrere Leute können unter einem Doppelsonnenschirm problemlos Platz finden, da seine Spanne beinah fünf Meter beträgt, wenn er komplett aufgespannt ist. Durch seine enorme Größe eignet sich der Doppelsonnenschirm besonders gut für kleine Familien, die sich gerne und viel im Garten aufhalten, um die frische Luft und die sommerlichen Temperaturen genießen zu können, ohne der prallen Sonne ausgesetzt zu sein und einen schmerzhaften Sonnenbrand zu riskieren.

 

Auch bei Gartenpartys oder anderen Festlichkeiten ist das Verwenden eines Doppelsonnenschirm empfehlenswert, damit die Gäste nicht in der prallen Sonne sitzen müssen, die Getränke zu schnell aufwärmen und ihre angenehme Kühle verlieren. Des Weiteren kann die Sonne stark blenden. Durch den Doppelsonnenschirm ist sichergestellt, dass jeder den Aufenthalt im Garten genießen kann.