Überwachungskamera Außenbereich Videoüberwachung Haus Was beachten

Videoüberwachung Haus: Was beachten?

Die Wahl von Heimüberwachungskameras sollte für Hausbesitzer oberste Priorität haben. Doch worauf sollten Hausbesitzer vor dem Kauf achten? Sicherheitskameras schützen nicht komplett vor Kriminalität, aber sie können Ihr Zuhause erheblich sicherer machen. In diesem Artikel untersuchen wir Innen- und Außenkameras und erläutern die wichtigsten Faktoren, die Sie bei der Auswahl von Kameras für Ihr Zuhause berücksichtigen sollten.

 

Mehrere Studien haben geringere Kriminalitätsvorfälle in Haushalten und Unternehmen dokumentiert, die Überwachungskameras einsetzen, insbesondere wenn diese Geräte mit anderen bewährten Sicherheitsmaßnahmen gekoppelt sind. Disclaimer: Wir bieten keine Rechtsberatung darüber, ob und in welcher Form die Videoüberwachung Ihres Grundstückes erlaubt ist. Klären Sie dies im Zweifel mit einem Anwalt.

 

 

Warum sind Überwachungskameras so beliebt?

 

Unserer Ansicht nach reicht es nicht aus, eine Video-Türklingel zu installieren und Schluss zu machen. Wir empfehlen immer, Ihren Kamerakauf auf bestimmte Bedrohungen oder Bedenken auszurichten. Sie wissen, dass Sie Kameras brauchen, aber wissen Sie warum? Was wollen Sie mit der Videoüberwachung bezwecken?

 

 

Mit dem steilen Anstieg des Online-Shoppings, können wir die Bedeutung einer guten Sicherheitskamera, entweder mit oder ohne Türklingel, zur Überwachung der Haustür gar nicht genug betonen. Der Diebsathl von Paketen ist keine Seltenheit mehr.

 

Wenn wir mit der Auswahl einer neuen Heimüberwachungskamera beginnen, recherchieren wir zunächst die Statistiken zur Eigentumskriminalität in unserer Gegend, wobei wir uns auf Paketdiebstähle, Einbrüche und andere Vorfälle konzentrieren. Die Einbruchsvorsorge darf auch in gut situierten Wohngegenden nicht unterschätzt werden.

 

Zusätzlich denken wir immer an neue Schwachstellen und Problemstellen an anderen Stellen rund um unser Grundstück, und Sie sollten das auch tun. Wir können sagen, dass es auf diesem Markt, was auch immer Ihre Bedürfnisse und Vorlieben für die Sicherheit zu Hause sein mögen, eine Kamera gibt, die dies erfüllen kann.

 

Qualität der Videoaufnahmen

 

Kommerzielle Kameras übertreffen ihre billigeren Alternativen, weil sie über größere interne Videosensoren und hochwertigere Komponenten verfügen, die hervorragende Low-Light-Videos anpassen und aufnehmen können.

 

 

Was nützt eine Überwachungskamera, die nur bei perfekten Bedingungen wie hellem Sonnenlicht optimal funktioniert? Verbraucher-Kameras können in bestimmten Situationen gut funktionieren, aber wenn sie nach Beweisen für ein Verbrechen suchen, kommen sie oft zu kurz. Schlüssel zu Hause vergessen – bloß nicht panisch werden!

 

Kommerzielle Kameras sind für Hochleistungsanwendungen konzipiert und gebaut, bei denen ein Ausfall keine Option ist. Verbraucher-Kameras-Kameras sind es nicht. Typischerweise sind Verbraucher-Kameras so gebaut, dass sie gut funktionieren, wenn viel Licht vorhanden ist, und sobald die Beleuchtung schwach wird oder fehlt, beginnt sich ihre Schwäche zu zeigen. Ähnlich wie bei einer Detektei ist der rechtliche Rahmen für die Verwendung von Videomaterial kompliziert. Daher sollten Sie sich vor dem Einsatz von Überwachungskameras auf jeden Fall juristisch informieren oder beraten lassen.

Wie viele Überwachungskameras brauchen Sie?

 

Wenn Sie von Anfang an wissen, wie viele Überwachungskameras Sie benötigen, haben Sie auch eine bessere Vorstellung davon, wie viel Budget Sie einplanen müssen. Wenn Sie wissen, dass Sie eine Kamera für Ihre Einfahrt benötigen, können Sie fundiertere Kaufentscheidungen treffen, da Sie Ihren Zweck von Anfang an kennen. Haus einbruchsicher machen – nicht nur in Deutschland ein beliebtes Thema.

 

 

Beim Versuch, ein Überwachungssystem aufzubauen, überspringen viele Menschen diesen einfachen und entscheidenden Schritt, da sie davon ausgehen, dass sie im Laufe der Zeit herausfinden, wie viele Kameras sie benötigen. Das ist der falsche Ansatz, denn wenn Sie im Voraus wissen, wie viele Kameras Sie benötigen, können Sie auf lange Sicht eine Menge Geld sparen.

 

Vor dem Kauf sollten Sie genau herausfinden, wie viele Überwachungskameras Sie benötigen. Gehen Sie voran und nehmen Sie ein Blatt Papier heraus. Schreiben Sie sich auf, welche Bereiche Ihres Hauses oder Ihres Grundstückes Sie überwachen wollen. Es macht preislich oft Sinn, mehrere Kameras des selben Herstellers zu erwerben, weil Ihnen die technische Handhabung dann leichter fallen dürfte.

 

Grundlegende Überwachungskamerafunktionen

 

Eine mobile App ist die bequemste Art, Ihre WLAN-Überwachungskamera zu steuern. Es ermöglicht Ihnen, Videomaterial anzuzeigen, Benachrichtigungen zu erhalten und Einstellungen für ein besseres Alltagserlebnis anzupassen. Es gibt Ihnen auch Zugriff auf nützliche Funktionen wie Zwei-Wege-Audio, Smart-Home-Steuerung und die gemeinsame Nutzung des Kamerazugriffs mit Ihrem Haushalt. Blink ist ein gutes Beispiel für eine einfache, aber effektive mobile App.

 

 

Eine Bewegungserkennungskamera erleichtert die Verwaltung von Benachrichtigungen und Videospeicher. Von zu Hause aus arbeiten: Auch hier möchten Sie an Ihre Sicherheit denken. Modelle mit einstellbaren Bewegungszonen und Bewegungsempfindlichkeit sind für die meisten Leute ausreichend, aber Sie können eine intelligente Erkennung hinzufügen, wenn Sie das Budget haben.

 

Während Videoqualität und Speicher die meisten Aufgaben bei Sicherheitskameras übernehmen, können diese Funktionen Ihre Kamera benutzerfreundlicher und effektiver machen. Die intelligente Erkennung verwendet künstliche Intelligenz, um einer intelligenten Sicherheitskamera zu helfen, Personen, Tiere, Fahrzeuge und andere Objekte, die sie sieht, zu identifizieren und Sie darüber zu informieren.

 

Überwachung, aber nicht zu offensichtlich

 

Fragen Sie sich bei der Auswahl geeigneter Standorte, welche Bereiche Ihres Hauses besondere Aufmerksamkeit erfordern. Die Haustür, die Hintertür und die Fenster im Erdgeschoss sind die häufigsten Einstiegsorte für Kriminelle. Zeichnen Sie sensible Bereiche auf, in denen viel Aktivität herrscht. Achten Sie darauf, dass sich dieser Haupttätigkeitsbereich in der Mitte des Sichtfeldes der Kamera befindet. Wenn Sie eine Kamera an der Haustür platzieren, kann dies auch als digitales Guckloch dienen, damit Sie Anrufer identifizieren können.

 

Wenn Sie Ihre Wohnung renovieren, sollten Sie direkt an die verbesserte Sicherheit denken. Im Gegensatz zu Außenkameras, die auch zur Abschreckung von Straftaten dienen, dienen Innenkameras ausschließlich der Überwachung Ihres Eigentums und etwaiger Eindringlinge. Daher ist es wichtig, dass sie nicht zu auffällig sind und mit ihrer Umgebung verschmelzen. Es ist auch eine gute Wahl, eine Kamerafarbe zu wählen, die sich nicht zu stark von der Farbe Ihrer Wände abhebt.

 

Zwei-Wege-Audio

 

Mit dieser Funktion können Sie sich mit Familienmitgliedern zu Hause unterhalten, sich nähernde Eindringlinge verscheuchen oder mit einem Lieferfahrer kommunizieren. Sie werden daher Heimüberwachungskameras finden wollen, die mit Zwei-Wege-Audio ausgestattet sind, was bedeutet, dass die Kamera sowohl mit einem Lautsprecher als auch mit einem Mikrofon ausgestattet ist. Diese bieten im Hinblick auf die Überwachung des Hauses einen besonderen Mehrwert.

 

Videoüberwachung Haus: Was beachten? Unser Fazit

 

Die technologische Entwicklung hat zu effizienteren Aufzeichnungs- und Speichermethoden geführt. Häuslebauer haben Zugang zu immens leistungsstarken Überwachungssystemen zu relativ erschwinglichen Preisen. Sicherheit ist für jedes Heim unerlässlich.

 

Videoüberwachungssysteme sind intelligenter und effektiver als je zuvor, mit Kameras, die computerähnliche Funktionen wie Bewegungssensoren, Fernanzeige und mobile Benachrichtigungen bieten. Einige Systeme kontaktieren die Strafverfolgungsbehörden sogar sofort per Knopfdruck. Ihr praktischer Nutzen ist nicht abzustreiten. Doch Sie sollten sich stets über die rechtlichen Rahmenbedinungen zur Verwendung von Überwachungskameras informieren.

 

Weiterführende Literatur

 

Ist Videoüberwachung auf Privatgrundstück erlaubt?

Private Video­über­wachung Was erlaubt ist