Welche Gartenmöbel brauchen Sie wirklich?

Herz Hecke Garten

 

Wenn es draußen schön ist, zieht es viele Menschen in den Garten. Dazu gehören auch die passenden Gartenmöbel. Nur mit ihnen wird es im Sommer so richtig gemütlich. Doch welche sollen es sein? Eine Garten-Lounge oder doch lieber Rattan-Loungemöbel? Das klären wir jetzt.

 

Wenn Sie Gartenmöbel kaufen – was ist wichtig?

 

Möchten Sie Möbel für den Garten kaufen, sollten Sie diese nach Ihrem persönlichen Bedarf auswählen. Es gibt Gartenstühle, Lounges, Tische, Liegen und vieles mehr in verschiedenen Farben und aus unterschiedlichen Materialien. Sie können komplette Sets, aber auch Hollywood-Schaukeln kaufen, um es sich dort bequem zu machen. Selbst Strandkörbe für den Garten werden mittlerweile angeboten. Die Preisspanne ist groß, wie Sie sich denken können.

 

 

Von günstig bis teuer ist alles vorhanden. Achten Sie auch darauf, wie viel Platz Ihnen für die Gartenmöbel zur Verfügung steht. Draußen scheint die Sonne und es ist angenehm warm? Dann ist es Zeit, Garten-Lounge oder Rattan-Loungemöbel in den Garten zu stellen. Um im Garten entspannen zu können, brauchen Sie Gartenliegen, die aus verschiedenen Materialien gefertigt sind. Welche sich für welchen Zweck eignen, klären wir noch.

 

 

Für mehr Komfort sorgen außerdem passende Auflagen. Damit Sie auch draußen essen können, benötigen Sie ausreichend große Tische und gemütliche Stühle, auf denen Sie Platz nehmen können. Hierfür sind zum Beispiel Bistrotische mit geeigneten Stühlen perfekt. Wer sparen möchte, kann sich gleich ein fertig zusammengestelltes Garten-Set kaufen. Im Angebot der vielen Shops und Hersteller sind zudem komplette Gartenbars. Hier nehmen Sie am Abend noch einen leckeren Drink ein. Danach geht es auf die Garten-Lounge oder die Rattan-Loungemöbel, um den Abend ausklingen zu lassen.

 

Die schönste Jahreszeit ist für viele auch Gelegenheit, oft zu grillen. Hierfür benötigen Sie ebenfalls geeignete Möbel. Beispielsweise Tische in verschiedenen Größen, auf denen Sie das Grillgut und mehr abstellen und an denen Sie Platz nehmen und essen können, sobald alles verzehrfertig ist. Hier ist wichtig, dass Sie auf stabile Tische achten, denn bei einer Grillparty kommt doch so einiges zusammen. Nach dem Essen geht es zurück an die Gartenbar für den ein oder anderen Cocktail. Setzen Sie sich gemütlich auf Ihren Barhocker und genießen Sie die schöne Zeit mit Ihren Lieben. Ein Doppelsonnenschirm kann ebenfalls eine gute Figur machen.

 

Aus welchem Material sollten Gartenmöbel gefertigt sein?

 

Aluminium eignet sich gut für Gartenmöbel. Es ist optisch ansprechend, leicht, aber dennoch stabil. Gartenmöbel aus Alu gibt es in den verschiedensten Arten.

 

Viele Gartenmöbel sind zusätzlich pulverbeschichtet und lassen die Möbel noch attraktiver wirken. Zudem ist Alu recht unempfindlich gegen Witterungsbedingungen. Achten Sie darauf, Sitzpolster und anderen Schutz zu verwenden, da Alu durch Sonnenstrahlen erhitzt wird. Schützen Sie sich so vor Verbrennungen.

 

Auch Edelstahl ist super für Gartenmöbel geeignet. Es ist langlebig und kann auch vielfältig bearbeitet und geformt werden. Der Nachteil ist, dass auf glänzenden Flächen jeder Fingerabdruck zu sehen ist. Das ist bei mattem Edelstahl weniger schlimm. Mittlerweile gibt es Bearbeitungstechniken, die das verhindern. Auch Edelstahl erhitzt sich in der Sonne.

 

Eisen ist ein biegsames Material und erlaubt deshalb verschiedene Designs bei Gartenmöbeln. Wird es nicht behandelt, rostet es bei Nässe. Schutz bieten Einbrennlackierungen. Auch Sinterbeschichtungen sind möglich. Sie halten besser als eine Pulverbeschichtung. Schmiedeeisen lässt sich unbehandelt für Gartenmöbel nutzen, da es unempfindlich gegen Rost ist. Allerdings ist Eisen schwer, weshalb sich solche Möbel nicht alleine tragen lassen. Nutzen Sie für mehr Komfort unbedingt Auflagen. Diese bieten auch Schutz vor Verbrennungen.

 

Gartenmöbel aus Kunststoff weisen hohem Komfort auf. Sie sind witterungsbeständig gegen die Sonne und Regen. Außerdem sind sie reiß- und zugfest. Achten Sie jedoch darauf, dass das Material nicht durch Säure oder ätzende Stoffe beschädigt wird. Das Gute an solchen Möbeln ist, dass sie sich nicht aufheizen können.

 

Geflochtene Gartenmöbel sind hochwertig und werden aus verschiedenen Kunststoffen hergestellt. Sie sind beständig gegen Wasser, Farben und Sonnenlicht. PVC ist nicht enthalten. Auch solche Möbel heizen sich nicht auf und sind sehr gemütlich.

 

Letztendlich sind auch Gartenmöbel aus Holz eine gute Wahl. Gegen UV-Strahlen und Regen verwenden Sie Lack, um diese zu schützen. Auch optisch wirken Gartenmöbel aus Holz ansprechend. Im Winter könnte ein Heizpilz im Garten für wärmende Momente sorgen.

 

Gibt es Gartenmöbel, die draußen überwintern dürfen?

 

Alle Möbel aus Aluminium oder Edelstahl dürfen draußen überwintern. Rost brauchen Sie nicht zu befürchten. Dennoch sollte die Beschichtung der Möbel intakt sein, wenn es langsam kalt und frostig wird.

 

Auch Kunststoffmöbel für den Garten können der Witterung trotzen. Ist es sehr kalt, können sich allerdings Risse bilden. Deshalb sollten Sie solche Gartenmöbel unbedingt abdecken. Witterungsbeständigkeit gilt auch für Möbel aus Holz. Auch diese sollten Sie zum Schutz unterstellen.

 

Was ist mit günstigen Gartenmöbeln?

 

Bei günstigen Gartenmöbeln vom Discounter ist alles möglich. Von guter Qualität bis hin zu wünschen lassender Güte. Deshalb sollten Sie Garten-Lounge oder Rattan-Loungemöbel vor dem Kauf unbedingt prüfen. Zum Beispiel durch Probesitzen. Zögern Sie auch nicht, sich umfassend beraten zu lassen, damit Sie hochwertige Gartenmöbel kaufen können.

 

Andererseits gibt es durchaus gute und günstige Gartenmöbel. Nutzen Sie auch Sonderangebote und Rabatte, um Ihre Möbel für den Garten günstiger erwerben zu können.