Einfamilienhaus Frontansicht Garage Vorgarten Haus kaufen Essentielle Tipps für Erstkäufer

Haus kaufen: Essentielle Tipps für Erstkäufer

Als Erstkäufer von Eigenheimen kann es schwierig sein zu wissen, wo man anfangen soll und was mit dem Kauf einer Immobilie verbunden ist. Das Wichtigste, was Sie sich fragen sollten, bevor Sie überhaupt mit der Immobiliensuche beginnen, ist, ob Sie bereit sind, zum ersten Mal ein Eigenheim zu kaufen.

 

 

Um es einfacher zu machen, haben wir einen Ratgeber mit Dingen zusammengestellt, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für den Kauf einer Immobilie entscheiden. Der Kauf Ihrer ersten Immobilie ist eine aufregende Entscheidung, die eine erhebliche Menge an Recherche und Planung erfordert.

 

 

Wo soll ich anfangen?

 

Bevor Sie mit der Suche nach Ihrem Traumhaus beginnen, überlegen Sie, was Sie von Ihrem Zuhause und Ihrem Budget erwarten. Suchen Sie ein Haus in einer bestimmten Gegend? Planen Sie, dort allein oder mit anderen Menschen zu leben? Haben Sie Haustiere? Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, verwenden Sie sie, um Ihre Suche einzugrenzen.

 

 

Wenn Sie nicht genug Geld haben, um etwas zu bekommen, das Ihren Wünschen entspricht, ist es möglicherweise ratsam, weiter zu suchen, bis Ihre Finanzen stabiler sind. Hauskaufberatung Hannover in Anspruch nehmen, um sich professionell beraten zu lassen, könnte insbesondere als potentieller Erstkäufer eine gute Idee sein. Natürlich können Sie auch auf eigene Faut losziehen, um Ihre Traum-Immobilie zu finden.

 

Bestimmen Sie, wie Sie sich Ihr Eigenheim leisten werden

 

Um Ihr erstes Eigenheim zu bezahlen, benötigen Sie eine gute Kreditwürdigkeit, einen festen Job und eine beträchtliche Summe Bargeld für eine Anzahlung. Das Navigieren in den Gewässern der Eigenheimfinanzierung ist nicht immer einfach, aber diese Artikel können Ihnen dabei helfen.

 

 

Für die meisten von uns ist unser Eigenheim das Teuerste, was wir jemals kaufen werden. Und die meisten von uns brauchen dafür eine Hypothek. Anbei Tipps, um unterbewertete Immobilien zu entdecken. Wenn Sie sich an all die Zwangsvollstreckungen erinnern, die während der Rezession stattfanden, sollten Sie eine Hypothek nicht auf die leichte Schulter nehmen.

 

Was können Sie sich leisten?

 

Sie sollten darüber nachdenken, wie hoch die Grundsteuern sein werden, wie hoch die Versicherung sein wird, wie viel es kosten wird, Anpassungen rund um das Haus vorzunehmen, und über die Kosten für den Abschluss des Geschäfts nachdenken.

 

 

Die nächste Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, wie viel Sie sich realistisch leisten können. Sie können zur Bank gehen und sie geben Ihnen einen Kredit, der viel höher ist, als Sie sich realistisch leisten können. Wenn Sie versuchen, herauszufinden, wie viel von einem Kredit Sie benötigen werden, müssen Sie an die Gesamtkosten des Hauses denken und nicht nur an die monatlichen Zahlungen.

 

 

Es kann sein, dass Sie am Ende ein Haus kaufen, das so viel wert ist, und Schwierigkeiten haben, mit Ihren monatlichen Zahlungen über die Runden zu kommen. Die Bank sagt Ihnen vielleicht, dass Sie 800.000 Euro leihen können, aber das bedeutet nicht, dass Sie eine so hohe Zahl anstreben sollten.

 

Dinge, auf die Sie beim Kauf eines Hauses achten sollten

 

Sobald Sie ein Haus gekauft haben, zahlen Sie eine monatliche Hypothekenzahlung, es sei denn, Sie gehören zu den wenigen Hauskäufern, die mit Bargeld bezahlen. Sie zahlen auch die Hausratversicherung und die Grundsteuer. Dann gibt es die Kosten für Wartung und Reparaturen, die alle Ihre monatlichen Ersparnisse auffressen können, wenn Sie nicht den richtigen Geldbetrag budgetiert und gespart haben.

 

Die Lage Ihres Hauses ist ein weiterer wichtiger Faktor. Wie weit möchten Sie von Ihrem Arbeitsplatz entfernt wohnen? Welche Stadtteile können Sie sich leisten? Möchten Sie in der Innenstadt wohnen oder bevorzugen Sie die Ruhe am Stadtrand oder eine ländlichere Gegend? Wie können Sie die Chance auf Wersteigerung der Immobilie erhöhen?

 

Worauf sollten Sie beim Hauskauf achten? Kalkulieren Sie die benötigte Größe. Interessieren Sie sich für ein Einfamilienhaus oder ist Ihre Familie bereits groß genug, dass Sie etwas Größeres brauchen? Je größer das Haus, desto mehr zahlen Sie. Aus diesem Grund ist es wichtig, Ihr monatliches Wohnbudget festzulegen, bevor Sie mit der Wohnungssuche beginnen.

 

Dies sind alles wichtige Fragen, die Sie beantworten sollten, bevor Sie mit der Haussuche beginnen. Sie müssen herausfinden, welcher Hausstil für Sie der richtige ist. Jüngere Käufer bevorzugen möglicherweise ein zweistöckiges Haus und die Privatsphäre, die es bietet, während ältere Käufer oder Mehrgenerationenfamilien möglicherweise ein Ranchhaus wählen, das nicht viele Treppen hat.

 

Fazit: Schon vorher wissen, was Sie brauchen

 

Wenn Sie entschieden haben, dass ein Einfamilienhaus die beste Wahl für Sie und Ihre Familie ist, streichen Sie die anderen Möglichkeiten. Wenn Sie wissen, was Sie wollen und brauchen, werden Sie keine Zeit mit der Suche nach Häusern verschwenden, die nicht Ihren Kriterien entsprechen.

 

Egal, ob Sie etwas ruhigeres, geräumigeres oder privateres wünschen, machen Sie sich Notizen zu Ihren Vorlieben und Must-Have-Funktionen. Diese Liste wird Ihnen dabei helfen, auf Kurs zu bleiben und das richtige Zuhause für diese Phase Ihres Lebens zu finden.

 

Schon bevor Sie mit einem Immobilienmakler zusammenarbeiten, können Sie sich überlegen, welcher Wohnstil für Sie am besten geeignet ist. Wenn Sie gemietet haben, können Sie eine Liste erstellen, was Ihnen daran gefallen hat und wo Sie für eine Veränderung bereit sind.

 

Beziehen Sie sich häufig auf Ihre Prioritätenliste, damit Sie nichts verpassen, was wirklich wichtig war, zugunsten einer Funktion, die zu diesem Zeitpunkt großartig erscheint, aber möglicherweise unnötig ist. Ganz gleich, ob Sie eine angebaute Garage, ein Heimbüro, Tennisplätze oder einen eingezäunten Garten priorisieren, Sie werden wissen, welcher Wohnstil Ihren Anforderungen am ehesten gerecht wird.

 

Typische Optionen sind Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen oder Reihenhäuser. Sie bieten jeweils etwas anderes. Wenn Sie Privatsphäre, einen Hinterhof und einen Garten wünschen, können Sie sich für ein Einfamilienhaus entscheiden. Oder, wenn Sie viel reisen, Gartenarbeit nicht mögen und vor Wartungsprojekten im Freien zurückschrecken, genießen Sie vielleicht den Komfort einer Eigentumswohnung oder eines Reihenhauses.

 

Weiterführende Literatur

 

Haus kaufen – 10 Tipps für den Immobilienkauf