Auch online zu kaufen: Die schönsten, modernsten und effektivsten Bodenbeläge

Der Boden unter unseren Füßen auf dem wir uns zuhause bewegen, ist uns heilig. Und das ist auch gut so, denn immerhin laufen wir tagtäglich auf dem Geläuf und wollen nicht nur dass er gut aussieht, sondern auch, dass er bequem ist und sich angenehm anfühlt.

 

 

Und hier steht uns an unterschiedlichsten Bodenbelägen aller Art eine große Auswahl zur Verfügung, aus der wir mittlerweile schöpfen können. Von Steinböden in allen Farben und Formen, über Holzböden, bis hin zu Kunststoffbelägen und Holzimitationen und dem obligatorischen Teppich und mehr. Wer heute einen passenden Fußbodenbelag für jeden erdenklichen Untergrund sucht, findet ihn garantiert mit Leichtigkeit.

 

 

Der Holzboden

 

Er ist nach wie vor sehr beliebt und man finden verschiedene Variationen des Holzbodenbelags. Dabei muss man noch nicht einmal zwangsläufig auf kostbares und hoch empfindsames Holzparkett setzen. Denn es gibt auch Holzböden, die einiges mehr vertragen und unsensibler sind, wie beispielsweise die Holzdielenböden, die mit dicken und robusten Holzdielen bestückt sind und die dann mit einem speziellen Öl getränkt erst ihre richtige Optik bekommen.

 

 

Diese Böden sind pflegeleicht und können eigentlich überall dort ausgelegt und zugeschnitten werden, wo ein ebenerdiger, trockener Untergrund besteht. Holzparkett ist die edelste Form des Holzbodens, aber auch die empfindlichste und teuerste. Das Parkett wird in unterschiedlichen Musterungen und auch in verschiedenen Holzarten angeboten und muss meist von Profis auf dem Gebiet verlegt und auch behandelt, versiegelt werden. Das deutlich günstigere und ebenfalls dennoch hochwertige und schöne Pendant zum Holz ist das Bambusparkett.

 

Es ist natürlich in seiner Färbung, wird ähnlich im Nut-und-Feder System verlegt und bedarf nur wenig Versiegelung und Behandlung, wenn überhaupt. Der große Vorteil beim Bambusparkett gegenüber der gängigen Holzparkettböden ist, dass diese Variante deutlich umweltfreundlicher ist.

 

Denn während Holz jahrzehnte benötigt, um geerntet zu werden und die Aufforstung dementsprechend langwierig ist, wächst Bambus extrem schnell und kann sogar schon nach der ersten Ernte an einem Tag um mehrere Zentimeter nachwachsen. Und dieses Kunststück macht ihm so schnell keiner nach. Die Färbung des Bambus ist natürlicher Art und dunkelt mit der Zeit je nach Lichteinfluss nach. Bambusböden lassen sich wie Holz überall dort verlegen, wo keine Feuchtigkeit oder Nässe entstehen kann. Das optische Erscheinungsbild ist vielen sehr wichtig.

 

Steinböden – die sichere Bank bei Fußbodenbelägen

 

Noch robuster als der Steinboden ist wohl keiner. Und noch dazu kann ein Steinboden aus Naturstein, wie Granit, Marmor, Schiefer, Basalt oder z.B. auch Travertin ungemein edel und schön anzusehen sein. Der Travertin, ursprünglich aus Italien stammend, ist ein poröser Kalkstein von heller, meist gelblicher und brauner oder auch beiger oder roter Färbung.

 

 

Er wird aus kalten, warmen oder heißen Süßwasserquellen als Quellkalk chemisch ausgefällt und gibt dem Fußboden somit einen ganz einzigartigen Charme. Travertin lässt sich drinnen wie draußen prima verlegen und anwenden und glänzt einig durch seine herrlich natürliche Optik und auch Robustheit.

 

Granit ist dennoch nach wie vor einer der beliebtesten wie auch hartnäckigsten Natursteine. Wir finden ihn überall, in öffentlichen, wie auch privaten Bereichen. Als Bodenbelag eignet er sich besonders, da er nicht nur einiges aushalten kann, sondern auch in verschiedenen Farbgebungen zu haben ist und sich ganz einfach reinigen lässt, was bei Bodenbelägen sicherlich in vielen Räumen, wie der Küche und in Flurbereichen eine große Rolle spielt. Bei der Wohnungsrenovierung gibt es eine gute Gelegenheit, den Boden zu erneuern.

 

Zurück zur Natur

 

Der Ruf nach Natürlichkeit wird immer stärker und immer mehr Menschen sehnen sich nach er Natürlichkeit auch in ihrem Zuhause. Da wird auch gern bei der Suche nach dem passenden Bodenbelag das Internet regelmäßig durchforstet.

 

Und Bodenbeläge online ausfindig gemacht. Für die Suchenden ist dabei sehr wichtig, dass die jeweiligen Onlineshops möglichst leicht zu bedienen sind und die Navigation verständlich ist. Vom Suchen nach dem Produkt ihrer Wahl, bis hin zur Bestellung und der Lieferungskonditionen beispielsweise. Die Optimierung der Usability des Onlineshops macht hier Sinn und wird von vielen Anbietern eifrig durchgeführt.

 

Natürliche Böden kommen auch hierbei immer wieder gut an und werden auch in allen Ausführungen gerne angenommen und bestellt. Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Umweltschutz stehen bei vielen Verbrauchern im Vordergrund und fassen auch bei der Suche des Bodenbelag fürs Zuhause Fuß.

 

Teppich – wer`s mag!

 

Auch der Teppichboden findet nach wie vor seine Anhänger und in einigen Bereichen, wie dem Kinderzimmer beispielsweise, oder dem Schlafzimmer, ist er gern gesehener Bodenbelag. Allerdings geht der Trend, aus Gründen der Hygiene und auch der zunehmenden allergischen Reaktionen der Bevölkerung auf bestimmte Staubpartikelbildungen, in puncto Teppich als Auslegeware deutlich zurück.

 

 

Vielmehr setzt man heute auf schone Eyecatcher in Form von plüschigen Teppichläufern mit hohem Flor. Und hier auch wiederum liegt der Fokus oftmals auf Naturprodukte, wie Schurwolle und Co. Auch Teppiche, die man kurzerhand zur Reinigung in die Waschmaschineck kann, kommen dabei gut an.